Rückblick auf die Tour „Wolfacher Schloßblick“

Am 08.08.2021 waren 32 Mitglieder und Gäste mit den Wanderführern Manfred Brack und Wolfgang Schuster
mit dem Bus unterwegs nach Wolfach im Schwarzwald.
Wir wurden auf der Tour dann begleitet vom Wanderwart des Schwarzwaldvereins Wolfach, Jürgen Heizmann.

Direkt nach Ankunft am Bahnhof von Wolfach und nachdem alle sich noch fit auf die Tour gemacht haben, ging es dann los
auf dem „Wolfacher Schloßblick“.
Über die Bahngleise und ab in den Wald und immer bergan. So ist es nun mal wenns auf den Berg geht, es geht bergan.
Zuerst ging es immer leicht ansteigend, aber dann kamen doch ein paar kurze aber knackige Anstiege.
Bis auf den letzten knackigen Anstieg bei dem alle Teilnehmer doch etwas in Schwitzen und ein paar auch außer Atem kamen.
Aber dann ging es leicht wellig weiter bis zum Hexenlandeplatz, hier erfolgte dann die große Pause mit tollen wunderbaren Ausblicken über Wolfach und das Kinzigtal, hier wurden wir für alle Mühen entschädigt.

Hier gibt es ein paar tolle Bilder von der Tour

Aber, es war noch nicht zu Ende, weiter ging es über den Pavillon zur Jacobskapelle.
Die Jacobskapelle liegt am Jacobsweg von Loßburg nach Kehl und weiter über Vezelay im Burgund nach Ostabat und weiter auf dem „Camino Frances“ nach „Santiago de Compostella“.

An der Jacobskapelle trennten sich dann die Gruppe 2 von der Gruppe 1. Die Gruppe 2 ging mit dem Wanderführer Wolfgang Schuster im Abstieg wieder zurück über den Bahnhof und weiter zur Dorotheenhütte zur letzten Einkehr.

Die Gruppe 1 hatte noch weitere 7 KM vor sich, sie stieg ab ins Tal und im Gegenhang hoch über den Wolfacher Panoramaweg
zurück nach Wolfach und weiter auch zur Schlußeinkehr in die Dorotheenhütte bzw. Restaurant Hüttenklause. (sehr zu empfehlen).
Kurz vor Schluß wurde die Gruppe dann noch von einem kurzen kräftigen Regenschauer geduscht, so kanns gehen.

In der Hüttenklause traf man sich auch mit den anderen Gruppen 2+3 zur gemeinsamen Einkehr.
Die Gruppe 3 machte mit Sonja Schuster eine Exkursion durch Wolfach, dazu muß man wissen, daß Sonja eine gebürtige Wolfacherin ist. Sie bekamen angeblich alle unbekannten und geheimen Orte ihrer Jugend zu sehen.

Um 16:45 Uhr war dann Abmarsch zum Bus und Rückfahrt nach Überlingen bzw. zu den Zustiegsorten.

Vielen Dank an die Fotografin Margrit Klein für die Bilder. Copyright bei Margrit Klein
und an Jürgen Heizmann für die Tourunterstützung
, wir kannten uns schon, schön sich mal wieder zu treffen. Vielen Dank.

Hier noch die GPS – Aufzeichnung auf Komoot

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
Facebook
YouTube